28.11.2017

Adventsbasar für den guten Zweck

Die beiden Klinikclowns POMPOM und PINI sorgten beim diesjährigen Adventsbasar in den Hochwald-Kliniken Weiskirchen für viel Spaß

Es ist ein kleiner, aber feiner Adventsbasar, der von Rosita Heinrich und ihren Helfern auch in diesem Jahr in den Hochwald-Kliniken Weiskirchen ausgerichtet worden ist.

Unterschiedliche Adventskränze, diverse Dekorationen für die Weihnachtszeit, handgestrickte Strümpfe bis hin zu schön gestalteten Grußkarten und Schmuck konnte man kaufen – alles übersichtlich auf Tischen aufgereiht. Begehrt war von den zahlreichen Besuchern vor allem der selbst hergestellte Advents- und Weihnachtsschmuck.

„Bereits während des Aufbaus verkaufen wir unsere Artikel“, freut sich Initiatorin Rosita Heinrich über die positive Resonanz des Adventsbasars. Das Geld ist für den Einsatz der Klinikclowns Pompom und Pini bestimmt, die mit ihren regelmäßigen Besuchen schwerstkranken Kindern am Universitätsklinikum in Homburg den Klinikalltag erleichtern möchten. Bereits seit mehr als 17 Jahren unterstützt Rosita Heinrich mit einem Team aus engagierten Kollegen und Freunden ehrenamtlich die gute Sache und hat durch diese jahrelange Spendentradition schon insgesamt 48.000 Euro gesammelt.

Eine gute Gelegenheit für die beiden Klinikclowns Pompom und Pini den Adventsbasar in diesem Jahr zu besuchen, um sich persönlich bei Rosita Heinrich für dieses große Engagement zu bedanken. Mit ihrer zauberhaften Showeinlage eroberten sie dabei nicht nur die Herzen der kleinen Besucher in den Hochwald-Kliniken.